fanSALE ist ein Ticketzweitmarkt. Auf diesen können die Ticketpreise über oder unter dem Originalpreis liegen. Bei fanSALE Schweiz werden Tickets aber ausschließlich zum Originalpreis angeboten.

AGB für fanSALE

Betreiber der Auktionsplattform fanSALE (nachfolgend „fanSALE“) ist die Ticketcorner AG (nachfolgend „Ticketcorner“). Im Verhältnis zwischen dem Nutzer von fanSALE und Ticketcorner gelten die nachfolgenden Nutzungsbedingungen, mit denen sich der Nutzer durch seine Registrierung bei fanSALE einverstanden erklärt:

1. Anmeldung

Der Kauf sowie Verkauf von Eintrittskarten über fanSALE setzt eine erfolgreiche Anmeldung durch den Nutzer voraus. Die Anmeldung ist kostenlos. Anmeldeberechtigt sind ausschliesslich volljährige und unbeschränkt handlungsfähige natürliche Personen mit Wohnsitz in der Schweiz sowie juristische Personen mit Sitz in der Schweiz. Ein Anspruch auf Zulassung zur Nutzung von fanSALE besteht nicht.

Der Nutzer ist verpflichtet, bei seiner Anmeldung richtige und vollständige Informationen zu geben und nicht die Rechte Dritter zu verletzen. Eine Verletzung von Rechten Dritter ist insbesondere gegeben, wenn personenbezogene Informationen oder sonstige Daten Dritter ohne deren Einwilligung verwendet werden, z. B. Name, Adresse, Kontodaten, Kreditkartendaten oder E-Mail-Adresse. Der Nutzer haftet für den Fall, dass Ticketcorner von Dritten aufgrund der Verwendung solcher Informationen in Anspruch genommen wird.

Der Nutzer erhält nach erfolgter Anmeldung einen Benutzernamen (seine E-Mail-Adresse) und wählt ein Passwort aus, wobei eine Kombination aus Buchstaben, Ziffern und/oder Sonderzeichen zu verwenden ist. Eine Änderung des Passwortes ist jederzeit möglich. Der Nutzer verpflichtet sich, seine Zugangsdaten Dritten nicht zugänglich zu machen. Sollten sich persönliche Daten des Nutzers nach seiner Anmeldung ändern, ist der Nutzer verpflichtet, diese umgehend in seinem Nutzerkonto zu berichtigen.

Der Nutzer ist nicht berechtigt, mehr als ein Nutzungskonto zu eröffnen.

Das Nutzungskonto ist nicht auf Dritte übertragbar.

Das Nutzungsverhältnis für fanSALE kann vom Nutzer und von Ticketcorner jederzeit ohne Angabe von Gründen beendet werden. Möchte der Nutzer das Nutzungsverhältnis auflösen bedarf es einer schriftlichen Mitteilung an Ticketcorner, mittels eines Briefes oder durch Zusendung einer E-Mail an fanSALE. Die Daten des Nutzers werden dann umgehend gelöscht oder, soweit einer Löschung gesetzliche, statutarische oder vertragliche Aufbewahrungsfristen oder sonstige wichtige Gründe entgegenstehen, gesperrt.

Die Beendigung des Nutzungsverhältnisses gegenüber Ticketcorner hat keine Auswirkung auf mit Dritten geschlossene Verträge.

2. Verkaufsgegenstände

Auf fanSALE dürfen ausschliesslich bei Ticketcorner erworbene Eintrittskarten für Konzert-, Theater-, Sport und sonstige Veranstaltungen im In- und Ausland angeboten und erworben werden. Eintrittskarten für Veranstaltungen, die gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstossen, dürfen auf fanSALE nicht angeboten werden. Ticketcorner ist berechtigt, unzulässige Angebote zu löschen.

Mit der Einstellung eines Angebots auf fanSALE versichert der Nutzer, dass er berechtigt ist, die eingestellten Eintrittskarten zu verkaufen und auf den Käufer zu übertragen.

Der Nutzer muss die von ihm zum Verkauf vorgesehene Eintrittskarten, welche ursprünglich über das Ticketcorner-System erstellt wurden, anhand der von ihm in dem entsprechenden Formular von fanSALE einzugebenden Barcodenummern online überprüfen lassen (nachfolgend „Ticketcorner Ticketcheck“). Der Barcode ist dabei für jedes angebotene Ticket einzeln einzugeben. Ergibt die Barcodeprüfung, dass es sich dem Barcode nach tatsächlich um ein vom Ticketcorner-System erstelltes Ticket handelt, so kann der Nutzer das Angebot einstellen, und dieses wird mit einem entsprechenden Icon als Ticketcorner-Ticketcheck-geprüftes Angebot gekennzeichnet. Ergibt die Überprüfung, dass der eingegebene Barcode im Ticketcorner-System nicht existiert oder ungültig ist, die entsprechende Eintrittskarte über das Ticketcorner-System storniert wurde oder die Veranstaltung bereits abgelaufen ist, so kann das Ticket bei fanSALE nicht zum Verkauf angeboten werden.

Sollten sich nach Einstellung eines Tickets Zweifel an dessen Echtheit ergeben, so ist Ticketcorner berechtigt, das von dem Nutzer eingestellte Angebot zu löschen.

3. Vertragsschluss zwischen Nutzern von fanSALE 

3.1. Allgemeines

Das Angebot zum Vertragsschluss geht vom Nutzer aus, indem dieser seine Angaben und die Angaben seiner Eintrittskarte erfasst. Durch die Bestätigung der Angaben gibt der Verkäufer ein verbindliches Angebot ab. Nachdem Ticketcorner den Ticketcorner Ticketcheck vorgenommen hat, wird das Angebot auf fanSALE aufgeschaltet.

Die Änderung oder Rücknahme aufgeschalteter Angebote durch den Nutzer ist grundsätzlich nicht möglich. Sollte der Nutzer nach Einstellung eines Angebots jedoch erkennen, dass dieses einen gravierenden Fehler enthält, so kann er das Angebot aus dem Verkauf nehmen. Zum Schutz der übrigen Nutzer kann der Nutzer jedoch nur maximal fünfmal selbst von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Sollte der Nutzer nach Ausschöpfung dieses Kontingents erkennen, dass auch ein weiteres Angebot einen gravierenden Fehler enthält, kann er dann nur noch in Textform unter Angabe der Gründe die Korrektur oder Löschung des Angebots bei Ticketcorner unter fanSALE beantragen.

3.3. Vertragsabschluss

Der Nutzer kann sein Angebot als „Artikel mit Festpreis“ auf fanSALE einstellen. Das Einstellen seines Angebots zu einem festen Preis stellt ein verbindliches Angebot des Nutzers auf Abschluss eines Vertrages zu diesem Preis dar. Das Angebot erlischt, wenn es nach Ablauf einer von dem Nutzer zu bestimmender Frist, spätestens jedoch 5 Tage vor Eventdatum, nicht angenommen wurde. Mit Betätigung des Ticketkaufs durch einen eingeloggten Käufer kommt ein Vertragsschluss mit diesem zustande.

Vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Erwerb der Eintrittskarte/n kommen ausschliesslich zwischen dem jeweiligen Verkäufer und demjenigen zustande, der nach Ablauf der Laufzeit das Festpreisangebot angenommen hat.

4. Allgemeine Grundsätze

Jede Art von Werbung und/oder Eigenwerbung auf fanSALE sowie Verlinkungen aus den Angebotsseiten auf Webangebote Dritter ist den Nutzern untersagt.

Bei einem über fanSALE erfolgten Vertragsschluss teilt Ticketcorner den jeweiligen Vertragspartnern die zur Vertragsabwicklung erforderlichen Daten mit. Die infolgedessen erhaltenen Kontaktdaten von Nutzern dürfen nur für die vertragliche Kommunikation und Abwicklung des geschlossenen Vertrages verwendet werden und insbesondere nicht zu Werbezwecken genutzt werden.

Gewerbliche Nutzer verpflichten sich mit ihrer Registrierung zur Einhaltung sämtlicher verbraucherschützenden Bestimmungen einschliesslich vorvertraglicher Informationspflichten.

Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt von fanSALE enthaltenen Daten übernimmt Ticketcorner keine Gewähr. Sofern für Transaktionen Datum oder Uhrzeit massgeblich sind, gilt die Systemzeit von Ticketcorner.

Ticketcorner behält sich das Recht vor, im Falle von Wartungsarbeiten hinsichtlich der Webseite fanSALE sowie in den Fällen, in den die Webseite fanSALE aus anderen Gründen technisch oder tatsächlich den Nutzern nicht zur Verfügung steht, während der Ausfallzeit endende Online-Laufzeiten um die Ausfallzeit oder um eine andere, vorher auf fanSALE veröffentlichte Zeitspanne zu verlängern.

Bei Verstössen gegen diese Nutzungsbedingungen kann Ticketcorner die betreffenden Nutzer nach freiem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung von fanSALE ausschliessen.

5. Preisbestandteile, Zahlungsmodalitäten

Für die Anmeldung zur Nutzung der Auktionsplattform fanSALE und das Anbieten von Eintrittskarten entstehen dem Nutzer mit Ausnahme ggf. anfallender Telekommunikationskosten keine Kosten.

Das Anbieten von Eintrittskarten ist für den Verkäufer kostenlos. Kommt über fanSALE ein Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer zustande, erhebt Ticketcorner von dem Verkäufer eine anteilige Provision vom Kaufpreis und von dem Käufer eine Servicegebühr Die Höhe der Provision bzw. der Servicegebühr bestimmt ausschliesslich Ticketcorner und wird dem Nutzer bei der Angebotserstellung bzw. im Rahmen eines jeden Angebotes angezeigt. Der Käufer hat zusätzlich die anfallenden Liefer- und Versandkosten zu tragen.

Der Preis der jeweiligen Angebote stellt den Angebotspreis dar einschliesslich eventuell anfallender Mehrwertsteuer. Von dem angegebenen Preis nicht erfasst werden Liefer- und Versandkosten, sowie die vom Käufer zu zahlende Servicegebühr und die vom Käufer ggf. für die Nutzung eines bestimmten Zahlungsmittels zu zahlenden Gebühren/Entgelte.

Der Verkäufer beauftragt Ticketcorner, die Zahlung des Kaufpreises zuzüglich Servicegebühr und Versandkosten sowie ggf. Zahlungsmittelnutzungsentgelt/-gebühr von dem Käufer entgegenzunehmen dieser kann per Kreditkarte (VISA, American Express oder MasterCard) oder per Sofortüberweisung an Ticketcorner zahlen. Die Zahlungsabwicklung für VISA und MasterCard erfolgt über die CTS EVENTIM Nederland B.V., Postbus 3096, 2130 KB Hoofdorp, Niederlande, eine Tochtergesellschaft von EVENTIM. Die Zahlung erfolgt auf ein von Ticketcorner speziell für fanSALE eingerichtetes Abwicklungskonto.

Es ist den Nutzern untersagt, die Gebührenstruktur von fanSALE zu umgehen und anfallende Kosten untereinander umzulegen.

6. Versand

Der Versand der verkauften Eintrittskarten erfolgt ausschliesslich durch Ticketcorner. Die Eintrittskarten werden, wenn immer möglich, als print@home-Tickets an die E-Mail-Adresse des Käufers versandt. Steht die Versandart print@home bei der entsprechenden Veranstaltung nicht zur Verfügung, werden die Eintrittskarten als Hardtickets versendet. Über fanSALE verkaufte FanTickets werden als normale Tickets (weisser Standard-Rohling von Ticketcorner) dem Käufer zugestellt. Ein Versand von FanTickets findet nicht statt.

7. Bezahlung und Abwicklung des Kaufvertrages

Ticketcorner erbringt für die Nutzer von fanSALE Dienstleistungen zur Abwicklung der über fanSALE geschlossenen Verträge. Verkäufer und Käufer beauftragen Ticketcorner mit der Einziehung und Weitergabe des Kaufpreises von dem Käufer an den Verkäufer wie nachfolgend dargestellt:

Ticketcorner benachrichtigt den Verkäufer per E-Mail über den Abschluss eines Kaufvertrags mit dem Käufer. Sobald der Kaufpreis (zuzüglich Gebühren) auf dem bei Ticketcorner dafür vorgesehenen Konto eingegangen ist, storniert Ticketcorner das Ticket des Verkäufers. Ticketcorner stellt die Eintrittskarten für den Käufer neu aus und versendet diese dem Käufer. Anschliessend wird dem Verkäufer von Ticketcorner der Kaufpreis [abzüglich der vom Verkäufer zu entrichtenden Provision] auf sein Bankkonto zur Auszahlung angewiesen.

8. Pflichten des Käufers und des Verkäufers

Der Käufer ist verpflichtet, den Kaufpreis zuzüglich Servicegebühr sowie Liefer- und Versandkosten auf das Abwicklungskonto von Ticketcorner zu zahlen. Die Zahlung erfolgt durch Belastung der Kreditkarte des Käufers oder mit der Zahlart «Sofortüberweisung» nach Vertragsschluss.

Erhält der Käufer die gekauften Eintrittskarten nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bestätigung des Vertragsschlusses durch Ticketcorner bzw. rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin, ist er verpflichtet dies Ticketcorner unmittelbar mitzuteilen.

Der Käufer ist verpflichtet, die Eintrittskarte unmittelbar nach Erhalt zu prüfen. Bei personalisierten Tickets ist der Käufer insbesondere verpflichtet zu prüfen, ob die aufgedruckten personalisierten Angaben korrekt aufgedruckt sind. Bei Falschlieferungen sowie beschädigten Eintrittskarten hat der Käufer die Unstimmigkeiten innerhalb von 3 Werktagen anzuzeigen. Versäumt dies der Käufer, gelten die zugestellten Tickets als genehmigt (Art. 201 OR).

Der Verkäufer verpflichtet sich die Daten der zu verkaufenden Eintrittskarte auf fanSALE korrekt und vollständig zu erfassen.

9. Ticketcorner Ticketprüfung

Sämtliche Eintrittskarten werden vor dem Aufschalten auf fanSALE von Ticketcorner einer Ticketcorner Ticketprüfung unterzogen. Ticketcorner gewährt dem Käufer einer Eintrittskarte, dass es sich bei den auf der fanSALE Plattform angebotenen Eintrittskarten um gültige Eintrittskarten handelt.

Wird beim Besuch der Veranstaltung die Echtheit des Tickets beanstandet und dem Käufer vom Veranstalter oder dessen Bevollmächtigten schriftlich bestätigt, dass dem Käufer aufgrund der mangelnden Echtheit des vorgelegten Ticketcorner-Tickets der Einlass zu der Veranstaltung verwehrt wurde, so erstattet Ticketcorner dem Käufer gegen Übersendung der Tickets und des entsprechenden Veranstalterbelegs den gezahlten Kaufpreis des Tickets inklusive der Versandkosten und Gebühren, jedoch nur für maximal 2 Veranstaltungen je Kalenderjahr und bis zu einer Gesamthöhe von CHF 250.00 pro Mitglied und Kalenderjahr. Eine Erstattung von sonstigen Kosten in Zusammenhang mit dem fehlgeschlagenen Veranstaltungsbesuch, bspw. Ersatzbeschaffungs-, Reise- oder Hotelkosten, ist ausgeschlossen.

Soweit der zeitliche Ablauf dies ermöglicht, ist Ticketcorner nach eigener Wahl alternativ berechtigt, dem Käufer ersatzweise Originaltickets gleicher oder besserer Kategorie zum Besuch der Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.

10. Freistellung und Haftungsbeschränkung

Der Nutzer verpflichtet sich, Ticketcorner schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an den auf fanSALE bereitgestellten Funktionen entstehen können.

Ticketcorner haftet nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden und mittelbare Schäden. Ticketcorner schliesst die Haftung für Hilfspersonen von Ticketcorner vollumfänglich aus.

Stand: 15.04.2019